Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Auftakt zu einer kulturellen Zwischennutzung

Nichts weniger als ein «experimentelles temporäres Quartier» schwebt Rolf Geiger vor, dem Initianten des Projekts Lattich I am Güterbahnhof. Die Brache soll zum Leben erweckt werden.

Nichts weniger als ein «experimentelles temporäres Quartier» schwebt Rolf Geiger vor, dem Initianten des Projekts Lattich I am Güterbahnhof. Die Brache soll zum Leben erweckt werden. Konkret soll auf dem Areal gemäss Beschrieb «Aufbruch sichtbar markiert werden», zum Beispiel mit alten Containern. Auf der Rampe neben der SBB-Lagerhalle soll ein urbaner Treffpunkt mit Gastwirtschaft entstehen. Zudem sei viel Platz in einer Lagerhalle vorhanden. Dort sollen in einem zweiten Schritt kulturelle Veranstaltungen stattfinden. (rbe)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.