AUFLÖSUNG: Nach 18 Jahren auf Abschiedstour

Die regionale Band Super 8 hört auf. Mit Elementen aus Rock, Jazz, Soul und Schlager standen sie unter anderem am St. Galler Open Air auf der Bühne.

Merken
Drucken
Teilen
Zum letzten Mal ist die überregionale Band Super 8 zu sehen: Am Samstag treten sie in der «Linde» Heiden auf. (Bild: PD)

Zum letzten Mal ist die überregionale Band Super 8 zu sehen: Am Samstag treten sie in der «Linde» Heiden auf. (Bild: PD)

Die regionale Band Super 8 mit dem Markenzeichen Zapfsäule hört am kommenden Wochenende nach 18 Jahren auf. «Super 8 – hin und weg», unter diesem Titel findet gemäss Mitteilung die Abschiedstournee statt. Das musikalische Benzin sei am Ausgehen. Einige Bandmitglieder wollen aus Alters- und Motivationsgründen nicht mehr weitermachen. Die acht Männer aus der Region, unter ihnen der pensionierte Rorschacher Lehrer Ernst Waespe, treten nach 18 Jahren am Freitag, 9. Juni, und Samstag, 10. Juni, letztmals auf: Die «Linde» in Heiden ist der finale Konzertort. Gemessen am Status einer regionalen Amateurband darf die Gruppe auf grossartige Erlebnisse zurückblicken. Auftritte im Casinotheater Winterthur, am Open Air St. Gallen und sogar in Polen gehören zu den Höhepunkten der Bandgeschichte. Ruedi Looser, Rolf Lichtenstern, Wolfgang Pfeifer, Ernst Waespe, Peter Knill, Udo Sonnabend, Guido Schmid und Oliver Rohner stehen für Elemente aus Rock, Jazz, Soul und Schlager. Super 8 beeindruckten stets mit visueller und humoristischer Umsetzung von bekannten Songs. Einzelne Musiker von Super 8 waren schon vor 1999 in der Vorgängerband Rockfort aktiv. (Lp)