Auf Schiffsprozession den Glauben öffentlich bezeugt

Tausende von Katholiken erlebten am Sonntagabend auf dem See mit, wie Europa an das unbefleckte Herz Mariens geweiht wurde und Bischof Elmar Fischer aus Feldkirch den Ländern des Kontinents den eucharistischen Segen erteilte.

Peter Beerli
Drucken
Teilen

rorschach. Maria-Himmelfahrt, hoher Feiertag der Katholiken. Viele von ihnen benutzen ihn dazu, den Glauben zu bezeugen. Hunderte zogen sich auch von Rorschach aus für ein paar Stunden auf ein Schiff zurück, um gemeinsam zu beten, zu singen, nachzudenken und sich den Weg weisen zu lassen. Sie taten es für sich selbst, für die Nächsten, für die Kirche, für Europa, die Welt.

Mit dem Basler Bischofsvikar

Am Schweizer Ufer begann die 29. Fatima-Schiffsprozession mit der Messfeier in der Kolumbanskirche. Bischofsvikar Ruedi Heim hatte sich das Thema «Auf dem Weg? In den Himmel!» gestellt. Er erinnerte, wie viele Bücher Rezepte anpreisen, auf leichte Weise glücklich zu werden. Oft sind sie mit Empfehlungen zur Selbstverwirklichung verbunden, die letztlich nichts bringen. Das Erlebnis Mariens aber schenkt Zuversicht, sich als Geschöpf die Auferstehung schenken zu lassen.

Nach der durch den Kolumbanschor bereicherten Feier wanderte man zum Hafen, wo die «St. Gallen» die Gläubigen aufnahm.

Alphornbläser auf dem Schiff

Pfarrer Roland Eigenmann leitete an, den Rosenkranz zu beten, dachte über Heilige nach. Bläser der Alphorngruppe Bodensee begleiteten unter der Leitung von Ruedi Baumann den Gesang. So erreichte man jenen Punkt, wo sich die «St. Gallen» mit den Schiffen von Bregenz und Lindau traf. Zwar vertrieb der Wind die Worte des Diözesanbischofs Elmar Fischer von Feldkirch.

Doch man wusste, dass er für ein vereintes Europa betete, die Länder an Maria weihte und wusste sich mit all den andern Schiffspilgern in den eucharistischen Segen einbezogen. Ein Feuerwerk zeigte an, dass zum Glauben auch strahlende Freude gehört. Dann lenkte die Mannschaft die «St. Gallen» durch das Dunkel der Nacht dem beleuchteten Rorschacher Hafen zu.

Aktuelle Nachrichten