Auf Scheinkäufer hereingefallen

Vorgestern Donnerstag hat die Kantonspolizei in St. Gallen einen 38jährigen, in Spanien wohnhaften Nigerianer, der mit Drogen handelte, auf frischer Tat ertappt. Im Rahmen der Aktion «Ameise» hatte ein Scheinkäufer der Polizei dem Mann angeblich drei Kugeln Kokain für 150 Franken abkaufen wollen.

Drucken
Teilen

Vorgestern Donnerstag hat die Kantonspolizei in St. Gallen einen 38jährigen, in Spanien wohnhaften Nigerianer, der mit Drogen handelte, auf frischer Tat ertappt. Im Rahmen der Aktion «Ameise» hatte ein Scheinkäufer der Polizei dem Mann angeblich drei Kugeln Kokain für 150 Franken abkaufen wollen. Der Nigerianer wurde festgenommen. Die Staatsanwaltschaft prüft gemäss Polizeimeldung jetzt straf- und ausländerrechtliche Massnahmen gegen ihn. (kapo/vre)