Auf Heimsieg folgt knappe Niederlage

UNIHOCKEY. Gleich zweimal konnte Waldkirch-St. Gallen in der NLA zu Hause antreten. Am Samstag gewann das Team 6:5 nach Penaltyschiessen gegen Malans. Am Sonntag folgte eine 6:7-Niederlage nach Verlängerung gegen Kloten-Bülach.

Merken
Drucken
Teilen

UNIHOCKEY. Gleich zweimal konnte Waldkirch-St. Gallen in der NLA zu Hause antreten. Am Samstag gewann das Team 6:5 nach Penaltyschiessen gegen Malans. Am Sonntag folgte eine 6:7-Niederlage nach Verlängerung gegen Kloten-Bülach.

Im ersten Drittel gegen Malans spielte das Heimteam stark und führte mit 4:2. Doch die Gäste kamen immer mehr auf und schafften zur Pause ein 4:4. Im letzten Abschnitt liess eine Kombination der Brüder Mittelholzer die Zuschauer jubeln. Die Gäste konnten jedoch noch ausgleichen. Entschieden wurde die Partie erst im Penaltyschiessen.

Gegen Kloten-Bülach begannen die Waldkircher aggressiv. Einen Rückstand wendeten sie im Startdrittel in ein 4:1. Im zweiten Drittel führten sie bald 6:2. Doch nach einem Time-out der Gäste ging bei den St. Gallern nichts mehr. Kloten erzielte vier Tore. Da im dritten Abschnitt kein Treffer fiel, gelang den Gästen der erste Punktgewinn der Saison. In der Verlängerung nutzte Bülach eine Überzahl gar zum Sieg. (msc)