Auch Berg auf der Suche

BERG SG. Eine ähnliche Situation wie in Waldkirch besteht in Berg: Der langjährige Gemeindepräsident Paul Huber tritt Ende Jahr zurück. Im 850-Seelen-Dorf wurde ebenfalls eine Findungskommission einberufen, die aus Vertretern aller wichtiger Gruppierungen zusammengesetzt ist.

Drucken
Teilen

BERG SG. Eine ähnliche Situation wie in Waldkirch besteht in Berg: Der langjährige Gemeindepräsident Paul Huber tritt Ende Jahr zurück. Im 850-Seelen-Dorf wurde ebenfalls eine Findungskommission einberufen, die aus Vertretern aller wichtiger Gruppierungen zusammengesetzt ist. Die Stelle des Gemeindepräsidenten hat sie bereits im Dezember ausgeschrieben. Ob nun bereits Kandidaten im Rennen sind, will Kommissionspräsident und ehemaliger Vizegemeindepräsident, Peter Imthurn, auf Anfrage nicht verraten. Die Kommission werde sich Mitte Februar zu einer Sitzung treffen und dann genauere Angaben machen können.

Paul Hubers Pensum ist mit bislang 45 Prozent eher knapp bemessen gewesen. Aller Voraussicht nach wird der neue Präsident mit mehr Stellenprozenten angestellt. Das Gemeindepräsidium ist jedenfalls mit 50 bis 100 Prozent ausgeschrieben. Für eine Erhöhung des Pensums hat sich die Berger Bevölkerung 2014 ausgesprochen. (ses)

Aktuelle Nachrichten