Arbeitsgruppe für «Krone» gebildet

HÄGGENSCHWIL. Der Gemeinderat von Häggenschwil wird sich weiter mit der Zukunft des Restaurants Krone beschäftigen und hat diesbezüglich eine Arbeitsgruppe eingesetzt.

Drucken
Teilen

HÄGGENSCHWIL. Der Gemeinderat von Häggenschwil wird sich weiter mit der Zukunft des Restaurants Krone beschäftigen und hat diesbezüglich eine Arbeitsgruppe eingesetzt. Wie aus dem Mitteilungsblatt hervorgeht, werden vom Gemeinderat Kurt Schnelli und Hans-Peter Eisenring in der Arbeitsgruppe vertreten sein. Ausserdem hätten Daniel Bosshardt, Bruno Bulgheroni und Peter Steiger für eine Mitarbeit gewonnen werden können.

Die Zukunft der «Krone» war anlässlich eines Diskussionsabends im August ein Thema. Für die Bürgerinnen und Bürger war klar, dass die «Krone» als Restaurant erhalten werden muss. Knapp die Hälfte hatte sich bei einer Konsultativabstimmung für den Kauf der «Krone» durch die Gemeinde ausgesprochen. Wegen der Diskussionen und des eindeutigen Ergebnisses habe der Gemeinderat beschlossen, sich mit dem Thema weiter zu befassen. (pd/lom)

Aktuelle Nachrichten