Antonio Citera beendet Saison auf Platz zwei

AUTOMOBIL. Im Schlussklassement der Rennserie Chevrolet Cruz Eurocup hat der St. Galler Antonio Citera den zweiten Rang erreicht. Vor den beiden letzten Prüfungen in der Nähe der slowakischen Hauptstadt Bratislava hatte der 38-Jährige sogar noch Chancen auf den Gesamtsieg.

Drucken
Teilen

AUTOMOBIL. Im Schlussklassement der Rennserie Chevrolet Cruz Eurocup hat der St. Galler Antonio Citera den zweiten Rang erreicht. Vor den beiden letzten Prüfungen in der Nähe der slowakischen Hauptstadt Bratislava hatte der 38-Jährige sogar noch Chancen auf den Gesamtsieg. Im ersten Rennen auf dem Slovakiaring stiess Citera nach dem Start zwar auf Platz eins vor, wurde hernach aber in eine Kollision verwickelt und fiel zurück. Er holte wieder auf, im Kampf um Rang vier rutschte er jedoch von der Strecke. Den Sieg holte der Österreicher Wolfgang Kriegl. Platz drei ging an den Deutschen Max Kottmayr, der vom Ausfall Citeras profitierte und sich vorzeitig den Sieg in der Gesamtwertung sicherte. Im zweiten Rennen auf dem Slovakiaring ging es für Citera darum, den zweiten Rang im Schlussklassement zu verteidigen. Mit einer guten Fahrt im zehnten und letzten Saisonrennen erreichte Citera den fünften Platz und hielt sich in der Gesamtwertung Kriegl vom Leib. Im Vorjahr war Citera im Eurocup ebenfalls Zweiter geworden. (dg)