Anstossen unter Wasser

Basierend auf einer alten Tradition, haben die Taucher des Seerettungsdienstes und der SLRG Sektion Rorschach auf das neue Jahr angestossen.

Fritz Heinze
Merken
Drucken
Teilen
An der Wasseroberfläche gönnen sich die Taucher einen weiteren Schluck. (Bild: Fritz Heinze)

An der Wasseroberfläche gönnen sich die Taucher einen weiteren Schluck. (Bild: Fritz Heinze)

STEINACH. Acht Taucherinnen und Taucher machen sich am Neujahrsmorgen im Rorschacher Kornhaus bereit für den ersten Tauchgang des Jahres 2014. Nebst Neoprenanzug und Sauerstoffflasche gehört an diesem speziellen Tag auch eine Flasche Schaumwein zur Ausrüstung.

Der Start zum Anstossen unter Wasser erfolgt im Beisein von etlichen Zuschauern, unter ihnen Mauro Montagner, Präsident der SLRG Sektion Rorschach, und Remo Pfändler, Obmann des Seerettungsdienstes Rorschach.

«Rund sieben Meter unter der Wasseroberfläche trifft sich die Tauchergruppe jeweils bei einem alten Boot, das schon so richtig verrottet ist», sagt Taucher Roger Dobler. «Hier sitzen wir jeweils gemütlich im Kreis und stossen auf das neue Jahr an.» Was so einfach tönt, muss geübt sein, denn tatsächlich trinken die Taucherinnen und Taucher unter Wasser aus der mitgebrachten Flasche.

Das geht nur unter Befolgung folgender Anleitung: Die Flasche unter Wasser öffnen, den Daumen auf die Öffnung, die Flasche umdrehen, ansetzen und Luft hineinblasen. So wird die Flüssigkeit hinausgedrückt. «Wir trinken natürlich nur einen Schluck, denn wir sind ja beim Tauchen», sagt Dobler.