Angelika Overath liest viermal in der Hauptpost

Die Schriftstellerin und Reporterin Angelika Overath referiert ab diesem Montag an vier Abenden im Raum für Literatur in der Hauptpost am Bahnhof. Unter dem Titel «Vom Schnee des Erzählens» erklärt Overath unter anderem, wie sich einzelne Textgattungen unterscheiden.

Drucken
Teilen
Angelika Overath Schriftstellerin, Reporterin und Literaturkritikerin (Bild: ky/Georgios Kefalas)

Angelika Overath Schriftstellerin, Reporterin und Literaturkritikerin (Bild: ky/Georgios Kefalas)

Die Schriftstellerin und Reporterin Angelika Overath referiert ab diesem Montag an vier Abenden im Raum für Literatur in der Hauptpost am Bahnhof. Unter dem Titel «Vom Schnee des Erzählens» erklärt Overath unter anderem, wie sich einzelne Textgattungen unterscheiden. Gemäss Mitteilung liest sie aus ihren Romanen und Reportagen und spricht beispielsweise darüber, wie aus einer Idee ein Buch wird. Zu hören werden auch Auszüge aus ihrem 2010 erschienenen Buch «Alle Farben des Schnees. Senter Tagebuch» sein.

Angelika Overath wurde 1957 in Karlsruhe geboren. Nach ihrem Studium in Germanistik, Geschichte und Italianistik arbeitete sie als Journalistin bei der Neuen Zürcher Zeitung und der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. Ihre Doktorarbeit schrieb sie über das «Blau» in der modernen Lyrik. Overath veröffentlichte zahlreiche Reportagen und Bücher, für welche sie mehrere Preise gewann. Ihr Buch «Flughafenfische» wurde 2009 für den Schweizer Buchpreis nominiert. Die 58-Jährige lebt heute mit ihrer Familie in Sent im Unterengadin.

Die Vorlesungen finden diesen Montag und an den drei darauf folgenden statt, jeweils um 18.15 Uhr. (pd/egr)