Andwiler Grünliberale sind für die Gemeindefusion

ANDWIL. Die Andwiler Grünliberalen stehen gemäss einer Medienmitteilung hinter der Vereinigung der Politischen Gemeinde Andwil mit Gossau und der Inkorporation der Schulgemeinde Andwil-Arnegg.

Merken
Drucken
Teilen

ANDWIL. Die Andwiler Grünliberalen stehen gemäss einer Medienmitteilung hinter der Vereinigung der Politischen Gemeinde Andwil mit Gossau und der Inkorporation der Schulgemeinde Andwil-Arnegg. Der Partei sei es ein besonderes Anliegen, effizientere Verwaltungsstrukturen zu fördern, um die Steuer- und «Gebührenlast» für die Bevölkerung und das Gewerbe zu reduzieren, begründet GLP-Parteipräsident Joel Drittenbass.

Die neue Gemeinde könne ihre Aufgaben wirtschaftlicher, leistungsfähiger und wirksamer erfüllen, weshalb der Kanton die Fusion mit 8,3 Millionen Franken unterstützen werde. Dank effizienteren Verwaltungsstrukturen könne der Steuerfuss reduziert werden oder Mehrinvestitionen, wie im Bildungsbereich, gemacht werden.

Mit der neuen Gemeinde sei es auch möglich, das Leistungsangebot gezielter auf die Bedürfnisse der Bevölkerung auszurichten, was für eine kleine Gemeinde wie Andwil immer schwieriger sein dürfte, mutmasst die GLP in ihrer Mitteilung. Auch schaffe die Vereinigung die Möglichkeit, die Raumentwicklung sowie die Energieversorgung ökologisch nachhaltiger auszugestalten. (pd/ad)