Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

ANDWIL: Pure «Schwiizer Stimmig» am Pläuschler-Fest

Am Wochenende steigt im Ebnet-Saal in Andwil das Pläuschler-Fest. Es treten Künstler auf, die nicht nur fürs Gehör etwas zu bieten haben.
Sebastian Schneider
Immer mal wieder in der Ostschweiz: Der Aargauer Pointen-Produzent Peach Weber, hier im Säntispark. (Bild: Mareycke Frehner (26. Februar 2015))

Immer mal wieder in der Ostschweiz: Der Aargauer Pointen-Produzent Peach Weber, hier im Säntispark. (Bild: Mareycke Frehner (26. Februar 2015))

ANDWIL. Schon beim ersten Pläuschler-Fest 2010 brachte er die Gäste zum Lachen, nun kehrt der Aargauer Komiker Peach Weber nach Andwil zurück. Der unterdessen 63-Jährige, der bereits 14 Programme geschrieben hat, will am Freitagabend die Lachmuskeln seiner Zuhörer strapazieren. «Wir finden Peach Weber einfach cool», sagt Mitorganisator Andi Wick vom Schlagerduo Pläuschler. Bereits zum fünften Mal organisiert er zusammen mit Freunden und seinem Cousin und Musikpartner Roman Wick das Pläuschler-Fest, das dieses Wochenende im Ebnet-Saal in Andwil über die Bühne geht.

Auch die Urschweiz ist vertreten

Türöffnung ist am Freitag wie am Samstag um 19 Uhr, um 20 Uhr startet das Programm. Den Anfang und den Schluss bestreiten jeweils die Gossauer Pläuschler mit Liedern aus ihrem Repertoire von rund 400 Schlagerliedern, Oldies und Songs aus den Charts. Am ersten Abend wird neben Peach Weber und den Pläuschlern auch der Schlagersänger Marcel Schweizer auftreten. «Wir setzen beim Buchen der Musiker so gut es geht auf Künstler aus der Schweiz», sagt Wick. In diesem Jahr kann das siebenköpfige Organisationskomitee diesem Anspruch mehr als gerecht werden. Am Samstag macht der Volkssänger Stefan Roos «100 Prozent Schwiizer Stimmig», wie auf dessen Homepage versprochen wird. Ein Bekenntnis gar zur Urschweiz macht der Sänger und Musiker Willy Tell. Der Entlebucher Patriot wurde unter anderem bekannt, als er im vergangenen Jahr den etwas weniger erfolgreichen SVP-Wahlkampfsong «Wo e Willy isch, isch ou e Weg» komponiert hat.

Highlight des Samstags sind aber ohnehin Oesch's die Dritten. Auf die Volksmusikgruppe aus dem Berner Oberland freut sich Andi Wick besonders: «Wir hatten die Oesch's schon lange im Hinterkopf.» Die Formation kenne man schon länger von Abenden, bei denen beide Bands einen Auftritt hatten.

Das Pläuschler-Fest ist mit Musik bis um 2 Uhr morgens aber noch nicht vorbei. Wer den Wecker stellt, kann am Sonntagmorgen am ökumenischen Gottesdienst mitfeiern. Beginn ist um 10 Uhr; der Gottesdienst wird vom Freizytchörli Gossau-Flawil mitgestaltet. Danach gibt es weitere Konzerte. Vorverkauf-Tickets sind nur noch online erhältlich.

www.plaeuschler.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.