Andrin Huber kann für die LAG viermal aufs Podest

Drucken
Teilen

Gossau/St. Gallen Etliche der ­ 31 am St. Galler Nachwuchs­hallenmeeting gestarteten LAG-Athletinnen und -Athleten konnten persönliche Bestleistungen erzielen. Gleiche mehrere Athleten gehörten gar zu den besten ihrer Alterskategorie, wie es in einer Mitteilung heisst. Zu den fleissigsten Medaillensammlern zählte Andrin Huber (Jahrgang 04) in der Kategorie MU14. Er konnte gleich viermal aufs Podest mit je einem zweiten Rang im Hürdenlauf und Kugelstossen sowie zwei dritten Plätzen im Hochsprung und Weitsprung. Im Hürdenfinal konnten mit Manuel Gerber (4. Rang A-Final) und Andrin Ottiger (2. Rang B-Final) zwei weitere LAG-Athleten antreten. Manuel durfte auch über die Flachdistanz im B-Final an den Start und wurde dort Dritter.

Fabienne Schwitter gleich doppelt erfolgreich

Die gleichaltrigen Mädchen stellten in den 60-m-Finals sowie 60-m-Hürden-Finals ebenfalls mehrere Athletinnen. Fabienne Schwitter qualifizierte sich über beide Disziplinen für den A-Final und war mit einem zweiten Rang über 60 m sowie einem dritten Rang über 60 m Hürden gleich doppelt erfolgreich. Talissa Kleger konnte den B-Final für sich entscheiden, Seraina Gmünder wurde im C-Final Zweite, Luisa Beyeler Achte. In den Hürden­finals ergänzten Alina Naar (5. A-Final), Seraina Gmünder (6. B-Final), Lara Eberhard (4. C-Final) und Luisa Beyeler (8. C-Final) das gute LAG-Resultat, wie es weiter heisst.

Mehrere Medaillen im Hoch- und Weitsprung

In der Kategorie U12M strahlte Etienne Alder im Hochsprung mit übersprungenen 1,28 m als Dritter und Maurice Külling konnte seine Schnelligkeit als 4. im C-Final über 60 m zeigen. Bei den Mädchen U12W war Giulia Wirth mit einem Tagessieg im Hochsprung, einem Sieg im B-Final über 60 m sowie einem 5. Rang im Weitsprung sehr erfolgreich. Bei Eliane Troxler stoppte die Zeit im A-Final als Fünfte, bei Seraina Arpagaus als Achte im B-Final. Bianca Fäh wurde gute Fünfte im Hochsprung. (pd/cor)