Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

An der frischen Luft

Pedalo-Lesung Zum 100. Geburtstag von Max Frisch liest Theatermann Oliver Kühn dessen Texte. Nicht in einem Lesesaal, sondern im Pedalo auf dem Wiler Stadtweier.
Michael Hug
Literatur unter der Fontäne: Manchmal kreuzt das Max-Frisch-Pedalo auf dem Wiler Stadtweier auch den Springbrunnen. (Bild: Michael Hug)

Literatur unter der Fontäne: Manchmal kreuzt das Max-Frisch-Pedalo auf dem Wiler Stadtweier auch den Springbrunnen. (Bild: Michael Hug)

«Max Frisch drehte sich stets im Kreis und landete manchmal im Schilf», sagt Oliver Kühn, pedalierender Frisch-Rezitent. Auf dem kleinen Weier bleibt dem Pedaleur nicht viel anderes übrig, als ebenso Kreise zu ziehen, will er nicht im Schilf landen. Manchmal zieht er den Kreis an der Wasserfontäne in der Weiermitte vorbei. Dann wird's frisch für die Passagiere. Frisch mit Frisch.

Kreis- statt Kreuzfahrt

Erstens: «Entscheiden Sie sich für einen Text von Max Frisch.» Oliver Kühn, Schauspieler und Leiter des Sirnacher «Theater Jetzt!», wollte «mal was Kleineres» in seiner näheren Heimat machen. Nach Inszenierungen im Engadin, am Zürichsee und demnächst in Schaffhausen kam ihm die derzeitige Kunstausstellung der Gruppe «ohm41» am Wiler Stadtweier gerade recht, um sich mit einen Beitrag anzuhängen.

Zweitens: «Buchen Sie Ihre literarische Pedalofahrt auf dem Wiler Weier.» Sechsmal die Woche legt das Literatur-Pedalo vom Steg ab. Drei Personen können mitstrampeln, derweil der Kapitän aus Frischs Werken liest. Drittens: «Bringen Sie Ihren Text mit. Oliver Kühn liest ihn auf der Kreuzfahrt vor.» Eine Stunde dauert die Kreuzfahrt, die, siehe oben, viel eher eine Kreisfahrt ist.

Alles verboten, was Spass macht

Doch bis Kühn mit Frisch auf dem Weier kreisfahren konnte, brauchte es einige Ruderschläge. Auf dem Wiler Stadtweier ist nämlich alles verboten, was Spass macht, insbesondere das Betreten, Beschwimmen oder Betauchen des Wassers. Erlaubt ist nur das Hineinhalten von sauberen Füssen und das Fischen für ausgesuchte, dafür ausgebildete und registrierte Jugendliche.

Die Ausstellung «taf el ente» erhielt jedoch eine Ausnahmebewilligung für das zeitlich und örtlich begrenzte Ausstellen von Objekten am und im Wasser. Und so hängen, stehen, schwimmen oder versinken derzeit Kunstobjekte am und im Weier. An der Vernissage am vergangenen Sonntag liessen die Künstler einen Jesus im Nachthemd übers Wasser gehen und hernach darin versinken, worauf eine gelbe Plastikente – die «taf el ente» – an der Wasseroberfläche erschien.

Angst um die Idylle

Für das aus Rorschach hergeschaffte Pedalo gab es keine Bewilligung. «Wehret den Anfängen», dachte man wohl im Rathaus, denn wenn ein Pedalo auf dem Weier erlaubt würde, käme bald die ganze Stadtbevölkerung mit Schwimmflügeli, Luftmatratzen, Schlauch- und Ruderbooten daher, und vorbei wär's mit der Enten- und Blesshühneridylle hinter Wils Altstadt. Doch die «Öhmler» haben gute Drähte zur Bewilligungsbehörde, und Stadtpräsident Bruno Gähwiler ist nicht nur von Toggenburger Schwingerkönigen und Fernsehübertragungen aus seiner Stadt angetan, sondern auch von zeitgenössischer Kunst. Also erliess die Behörde gerade noch rechtzeitig zur Ausstellung eine Sonderbewilligung für das Befahren des Weiers mit einem Literatur-Pedalo.

Bewilligung mit Bedingungen

Doch eine behördliche Bewilligung gibt es selten ohne eine Reihe von Bedingungen. Für die Aktion «Frisch.Luft» ist die Zahl der Fahrten auf zwölf begrenzt, Ablegezeiten und Dauer sind genau festgelegt, und ausserdem müssen alle Passagiere eine Schwimmweste überziehen. Ob die Schwimmwestentragpflicht als ein künstlerischer Beitrag zur «taf el ente» oder als Auswuchs von sublimem Beamteneifer zu betrachten ist, mag Oliver Kühn nicht mutmassen. Seine literarischen Frisch-Luft-Kreis- und Kreuzfahrten sind jedenfalls schon fast ausgebucht.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.