Alte Töffli aus dem Keller holen

Am Samstag, 12. September, findet auf dem Rorschacher Lindenplatz das zweite «Töfflibuebetreffe» statt. Initiant Carlo Bonetti will damit «die gute alte Zeit» aufleben lassen.

Res Lerch
Drucken
Teilen
Wer ein altes Töffli besitzt, kann dieses wie hier im vergangenen Jahr am «Töfflibuebetreffe» präsentieren. (Archivbild: Res Lerch)

Wer ein altes Töffli besitzt, kann dieses wie hier im vergangenen Jahr am «Töfflibuebetreffe» präsentieren. (Archivbild: Res Lerch)

RORSCHACH. Es gibt Ereignisse im Leben, die man nicht vergisst. Nebst den vielen romantischen Erlebnissen gehört aber vor allem für – damals – junge Männer das erste eigene Töffli dazu. Um diese Vehikel des Verkehrs ranken sich auch unheimlich viele Geschichten, deren Wahrheitsgehalt wohl nicht mehr überprüft werden kann, aber immer noch beliebter Gesprächsstoff sind. Und genau darum geht es dem Initianten des «Töfflibuebetreffe» Carlo Bonetti. Er möchte nicht nur eine Präsentation dieser alten Töffli organisieren, sondern die damit verbundenen Geschichten hören und so ein bisschen «die gute alte Zeit aufleben lassen». Nach dem grossen Erfolg des ersten Treffens im vergangenen Jahr hat er sich entschieden, diesen Anlass am Samstag, 12. September, auf dem Lindenplatz in Rorschach nochmals durchzuführen. Es bleibt jetzt also all denen, die noch solche alten Töffli in ihren Kellern oder Garagen stehen haben, genügend Zeit, diese wieder fahrtauglich herzurichten und dann einer breiteren Öffentlichkeit zu präsentieren. Für das leibliche Wohl der Teilnehmenden ist das Restaurant Schilte Sechsi verantwortlich. Das «Töfflibuebetreffe» beginnt um 10 Uhr und endet um 16 Uhr, damit eine Teilnahme an der anschliessend stattfindenden «schrägen Stadtführung» möglich ist.