Als Favorit gegen den Aufsteiger

Nach dem Auftaktsieg bei Grünenmatt empfangen die NLA-Unihockeyaner von Waldkirch-St. Gallen am Sonntag Aufsteiger Uster.

Drucken
Teilen

Unihockey. Es lief wie immer in den letzten Partien gegen Grünenmatt. Zuerst führte Waldkirch-St. Gallen uneinholbar mit fünf Toren Vorsprung, so dachte man, doch am Schluss musste die Mannschaft von Trainer August Schärli doch noch um den sicher geglaubten Sieg zittern. Am Ende zählt aber nur das Resultat und das fiel mit 8:7 doch noch positiv aus. Die St. Galler müssen sich aber steigern und sich keine Nachlässigkeiten mehr leisten.

Neue Situation für Uster

Gegen Aufsteiger Uster sind die St. Galler am Sonntag, um 16 Uhr, nun die Favoriten. Die Zürcher verloren ihr Startspiel bei Vizemeister Rychenberg Winterthur mit 3:7. Bereits nach dem Startdrittel lag der Liganeuling mit 0:4 zurück. Laut Uster Coach Tomas Eriksson wird nun eine Liga höher besonders die Defensivaufgaben im Vordergrund stehen und die Konter müssen auch sitzen.

In der vergangenen NLB-Spielzeit verloren die Zürcher nur wenige Partien, in der neuen Saison müssen sich die Spieler mit Niederlagen befassen und auseinandersetzen. Trainer Eriksson wird daher auch als Psychologe tätig sein müssen. Neu in der Ustermer Equipe spielt der Schwede Hakan Fröberg. Der Center unterschrieb für ein Jahr. Die sportliche Leitung konnte auch den NLB-Topskorer Raphael Berweger halten. Sonst gab es im Kader keine grossen Veränderungen.

Derby für die Frauen

Die Frauen von Waldkirch-St. Gallen spielen in der NLB morgen, um 20.00 Uhr, in Frauenfeld. Für die St. Gallerinnen gilt es, den unbefriedigenden Auftakt zu korrigieren. WaSa steht in dieser Saison gleich zu Beginn den wohl stärksten Gegnerinnen gegenüber. Nach NLB-Meister Thun wartet nun Vizemeister Frauenfeld. Wie Waldkirch-St. Gallen musste Frauenfeld nach der vergangenen Saison auf eine langwierige Trainersuche.

Morgen wird sich in der Frauenfelder Kantihalle zeigen, wer die ungewöhnliche Saisonvorbereitung besser gemeistert hat. (mas/nb)