Als die Franzosen einmarschierten

Drucken
Teilen

Stadtwanderung St. Gallen um 1800 spürt Walter Frei morgen Dienstag auf einer rund einein­halbstündigen Führung nach. Er erzählt dabei vom Einmarsch französischer Truppen in die Ostschweiz, was gleichermassen das Ende des katholischen Klosterstaates und der evangelischen Stadtrepublik bedeutete. Weiter geht er auf die folgende Gründung des Kantons St. Gallen ein. Treffpunkt zum Rundgang ist um 18 Uhr oben an der Treppe beim Karlstor. (pd/vre)