Als Bisheriger ein sicherer Wert

Im Herbst 2014 hat die SP mit Peter Jans ihren Sitz im Stadtrat zurückgeholt. Er stellt sich nach nur anderthalb Jahren zur Wiederwahl und ist nicht gefährdet.

Drucken
Teilen
Peter Jans St. Galler Stadtrat/ Direktion Technische Betriebe (Bild: Hanspeter Schiess)

Peter Jans St. Galler Stadtrat/ Direktion Technische Betriebe (Bild: Hanspeter Schiess)

Peter Jans hat erst im Frühling 2015 die Direktion der Technischen Betriebe von Fredy Brunner (FDP) übernommen. Vieles von dem, was der Neo-Stadtrat seither zusammen mit seinen Amtsstellen umgesetzt hat, wurde noch vom Vorgänger angestossen. Was bei Wechseln in der Stadtregierung durchaus der Normalfall ist.

Ein grundsolider, stiller Schaffer

Dass er erst anderthalb Jahre im Amt ist, dürfte auch einer der Gründe sein, dass man von Jans als Exekutivpolitiker bisher nicht wirklich viel wahrgenommen hat. Eigentlich befindet er sich immer noch in der Einarbeitungsphase. Zum anderen gilt Peter Jans auch als stiller Schaffer, der nicht ständig im Rampenlicht stehen muss. Was Leute, mit denen er beispielsweise als Geschäftsführer des Verkehrsclubs, als Rechtsanwalt oder auch als Richter und Kreisgerichtspräsident zusammengearbeitet hat, als eine seiner Stärken sehen. Von allen wird im gleichen Atemzug seine Ernsthaftigkeit und seine solide, seriöse Arbeit gelobt.

Lehrer, Anwalt, Richter, Politiker

Peter Jans ist in St. Gallen aufgewachsen. Der 56-Jährige arbeitete als Lehrer, studierte nach der Zweitwegmatura Jus an der HSG und wurde Rechtsanwalt. 2012 wurde er zum Präsidenten des Kreisgerichts gewählt. Für die SP sass er von 1989 bis 1996 im Stadtparlament, von 1996 bis 2006 im Kantonsrat. (vre)

Aktuelle Nachrichten