Ära im Dorf geht zu Ende

Auf Ende Schuljahr verabschiedete die Primarschule mehrere «gute Seelen». Theo Kuster geht nach 42 Jahren in Pension, das Hauswartpaar Schaer nach 30.

Drucken
Teilen

WITTENBACH. Am Schlussessen der Primarschulgemeinde Wittenbach verabschiedete Schulratspräsidentin Ruth Keller vor den Sommerferien gleich mehrere langjährige Mitarbeiter.

Ganze Generationen begleitet

Mit Theo Kusters Pensionierung geht für die Primarschule Wittenbach eine Ära zu Ende, war er doch 42 Jahre im Schulhaus Dorf als Lehrer tätig, einige Jahre auch als Schulvorsteher. Theo Kuster habe damit ganze Generationen von Kindern durch die Mittelstufe begleitet und sie mit seinem fundierten und klaren Unterricht auf die Oberstufe vorbereitet, heisst es in der Laudatio. Kein Wunder, könne er mit seinem trockenen Humor so manche Geschichte aus dem Schulalltag zum Besten geben. Künftig wird er sich vermehrt seinem grössten Hobby, dem Reisen, widmen.

Glücksfall für Schulgemeinde

Bereits im Mai sind Brigitte und Walter Schaer in den Ruhestand getreten. Sie waren seit 1985 als Hauswartehepaar «die gute Seele» im Schulhaus Dorf. Die Wahl aus über 60 Bewerbungen durch den damaligen Schulrat sei ein Glücksfall gewesen. Während Brigitte Schaer mit ihrer Liebe zum Detail, zu Pflanzen und Tieren und durch ihre warmherzige Art das Ambiente der Schulanlage prägte, zeichnete sich Walter Schaer durch seine grossen handwerklichen Fähigkeiten, seine Verlässlichkeit und Weitsichtigkeit aus. Der Schulrat dankt herzlich und wünscht Schaers und Theo Kuster im neuen Lebensabschnitt viel Freude und schöne Erfahrungen. (sk/cor)

Aktuelle Nachrichten