Abwehrstarke St. Gallerinnen mit 0:0 belohnt

Fussball. Dank einer geschlossenen Abwehrleistung kamen die St. Gallerinnen zum Auftakt der NLA-Saison bei Cupsieger Yverdon zu einem 0:0. Die Ostschweizerinnen gerieten in den Startminuten aber stark unter Druck. Nach einem St.

Drucken
Teilen

Fussball. Dank einer geschlossenen Abwehrleistung kamen die St. Gallerinnen zum Auftakt der NLA-Saison bei Cupsieger Yverdon zu einem 0:0. Die Ostschweizerinnen gerieten in den Startminuten aber stark unter Druck. Nach einem St. Galler Stellungsfehler verzogen die Waadtländerinnen den Abschluss aus bester Position. In der 17., 24. und 37. Minute kam es vor der beherzt eingreifenden Torhüterin Vanessa Lang zu weiteren brenzligen Situationen. Die Gäste hätten aber nach einem Corner beinahe eine schmeichelhafte Führung bejubeln können.

Nach der Pause fanden die St. Gallerinnen immer besser ins Spiel, obwohl es im Mittelfeld immer wieder Ballverluste gab. Désirée Stäbler setzte sich in der 73. Minute gegen drei Gegnerinnen durch, passte aber ins Abseits. Danach verhinderte Lang mit einer tollen Parade den Rückstand. Gegen Spielende wurden die Gäste gleich mehrmals aus zweifelhaften Abseitspositionen zurückgepfiffen, so blieb es beim 0:0. (rü)

Aktuelle Nachrichten