Abtwil auf dem teuren Abstellgleis

«Bus kürzt über Spisegg ab», Ausgabe vom 4. Februar

Christoph Hochreutener Sonnenbergstrasse 29, 9030 Abtwil
Drucken
Teilen

Wenn schon mehr Pendler von Abtwil nach St. Gallen mit dem Bus fahren sollen, dann liegt es nahe, dass neben einer Preiserhöhung durch neue Zonengrenzen auch noch der Fahrplan stark ausgedünnt wird. Alles hinlänglich bekannt. Dass aber die Gemeinde Gaiserwald als Begründung eine «regelrechte Buskarawane» von zwei bis drei Bussen im 30-Minuten-Takt anführt, kann ich nicht nachvollziehen. Wenn ich die komfortablen 650 Meter Distanz zwischen Wohnhaus und Arbeitsplatz ebenfalls regelmässig mit dem PKW in der Autokarawane zurücklegen würde und auf den öffentlichen Verkehr nicht angewiesen wäre, könnte ich solche Argumente selbst kaum glaubhaft vermitteln. Mir sind ein attraktives Busangebot und gegebenenfalls Oberleitungen lieber als täglich PKW morgens die Strasse runter, am Mittag wieder hoch, nach dem Mittagessen wieder runter, zwischendurch Einkaufen und Kindertaxi und am Abend die gleiche Prozession wieder quer durchs Dorf, gefährlich nahe an den Schulwegen vorbei. Aber «näjudennhalt», freuen wir uns auf ein schöneres Strassenbild und steigen aufs eigene Auto um.

Christoph Hochreutener Sonnenbergstrasse 29, 9030 Abtwil