Abtransportiert

MÖRSCHWIL. Seit Mitte Dezember sind Mitarbeiter des Forstbetriebs Staatswald im Galgentobel bei Mörschwil damit beschäftigt, Bäume zu fällen. Da die Holzfäller in unwegsamen Gelände arbeiteten, mussten die rund 500 gefällten Bäume per Hubschrauber abtransportiert werden.

Drucken
Teilen
Bild: Ralph Ribi

Bild: Ralph Ribi

Mörschwil. Seit Mitte Dezember sind Mitarbeiter des Forstbetriebs Staatswald im Galgentobel bei Mörschwil damit beschäftigt, Bäume zu fällen. Da die Holzfäller in unwegsamen Gelände arbeiteten, mussten die rund 500 gefällten Bäume per Hubschrauber abtransportiert werden. Gefällt wurde, damit die Sicherheit der Bahnlinie Mörschwil–St. Fiden weiterhin gewährleistet ist, wie der zuständige Förster Reto Bless sagt. «Die Bäume könnten nämlich durch zunehmendes Alter für die Fahrleitungen gefährlich werden.» Deshalb seien beidseitig der Gleise Schneisen von 50 Metern geschlagen worden. Gestern wurden die letzten Bäume abtransportiert. (pam)

Aktuelle Nachrichten