Abstimmung über Jugendzentrum erst im Juni

GOLDACH. Die Goldacher Jugendlichen sollen ein neues Jugendzentrum erhalten, und zwar an der St. Gallerstrasse. Dieses Zentrum wird das heutige im Gmünderhaus ersetzen. Für die Erarbeitung eines Bauprojektes wurde mit dem Budget 2012 ein Kredit von 57 000 Franken erteilt.

Merken
Drucken
Teilen

GOLDACH. Die Goldacher Jugendlichen sollen ein neues Jugendzentrum erhalten, und zwar an der St. Gallerstrasse. Dieses Zentrum wird das heutige im Gmünderhaus ersetzen. Für die Erarbeitung eines Bauprojektes wurde mit dem Budget 2012 ein Kredit von 57 000 Franken erteilt. Der Gemeinderat sah ursprünglich vor, über den Baukredit, gerechnet wird mit Kosten zwischen 750 000 und 1 000 000 Franken, am 3. März abstimmen zu lassen. Das war etwas optimistisch. Im neuesten «Wellenbrecher», dem Mitteilungsblatt der Gemeinde, informiert Gemeindepräsident Thomas Würth darüber, dass voraussichtlich erst am 9. Juni abgestimmt werden kann. Die Gründe dafür liegen in den nach ersten Voranschlägen zu hohen Kosten. Darum habe der Gemeinderat die Baukommission beauftragt, nach Einsparungen zu suchen, schreibt Würth. Er informiert auch darüber, dass, sobald das Bauprojekt vorliege, der Gemeinderat das Baubewilligungsverfahren durchführen werde. «Das macht Sinn, auch wenn der Baukredit noch nicht gesprochen ist. Wir können damit die baurechtlichen Fragen schon im Voraus klären», schreibt Würth und fügt hinzu, dass gegen das Bauvorhaben bereits Einsprachen angekündigt seien. (mb.)