Abrechnungen genehmigt

grub AR. Der Gemeinderat hat die Schlussabrechnung des Leitungsersatzes der Wasserleitung Kreuzung Dorf bis Kantonsgrenze, die gleichzeitig mit der Staatsstrassen-Korrektion erfolgt ist, mit einem Kostenaufwand von beinahe 135 000 Franken genehmigt.

Drucken
Teilen

grub AR. Der Gemeinderat hat die Schlussabrechnung des Leitungsersatzes der Wasserleitung Kreuzung Dorf bis Kantonsgrenze, die gleichzeitig mit der Staatsstrassen-Korrektion erfolgt ist, mit einem Kostenaufwand von beinahe 135 000 Franken genehmigt. Der Mehraufwand von knapp 14 000 Franken sei bei der Hauptleitung, die tiefer verlegt werden musste, entstanden, teilt die Gemeindekanzlei mit. Die Bauabrechnung des Leitungsersatzes mit Neuteerung der Zufahrtsstrasse vom alten Schlachthaus bis zum Trottoir der Staatsstrasse sei mit einem Gesamtaufwand von gut 89 000 Franken vom Gemeinderat ebenfalls genehmigt worden. Gegenüber dem Kostenvoranschlag habe die Abrechnung rund 8000 Franken Minderaufwendungen ausgewiesen. (Gk.)