Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

ABENTEURER: Der Bärenmann zurück in Thal

Tierfotograf David Bittner brachte die Aula des OZ Thal schon einmal beinahe zum Bersten. Nun ist er zurück, der authentische Erzähler, mit seinen wundervollen Bildern und spannenden Erlebnissen.
David Bittner in seinem Element – mit dem Bär auf du und du. (Bild: zVg)

David Bittner in seinem Element – mit dem Bär auf du und du. (Bild: zVg)

Im Jahr 2002 reiste der damals 25-jährige Berner Biologe zum ersten Mal nach Alaska, um die Lachse während ihrer Laichwanderung zu beobachten. Aber wo Lachse sind, sind auch Bären meist nicht weit. «Eine Überraschungsbegegnung mit einer Bärenmutter und ihren drei Jungen mit folgendem Angriff war das Schlüsselerlebnis für meine Begeisterung für diese faszinierenden Lebewesen. Seither verbringe ich wann immer möglich den Sommer in Alaska, um die Grizz­lies zu beobachten und ihr Leben zu dokumentieren.»

Oft alleine unterwegs, lebt Bittner monatelang in der Wildnis und ernährt sich zum grössten Teil von selbst gefangenem Fisch. Mit einem Seekajak paddelt der Abenteurer durch Wind und Wetter entlang der rauen Küsten und ist mit der Zivilisation nur per Notrufsignal verbunden.

Mit viel Einfühlungsvermögen, Zeit und Geduld während seiner Expeditionen ist es Bittner gelungen, ein Vertrauensverhältnis mit einigen wild lebenden Bären aufzubauen. Einzelne Bären auf der Kodiak-Insel und an der Katmai-Küste haben sich längst an ihn gewöhnt. Sie fressen und schlafen an seiner Seite. Er gibt ihnen Namen – die schöne Bala, der grosse Bruno, Mammut, der alte Patriarch, die fette Berta oder Lili mit ihren Jungen, um nur ein paar zu nennen. Im Zusammenhang mit der aktuellen Rückkehr des Braunbären in die Schweiz erläutert Bittner die daraus entstehende Problematik und wie sich das Zusammenleben zwischen Mensch und Bär in unserer dicht besiedelten Kulturlandschaft gestaltet. David Bittners Bilder und Filme gehören zu den aufregendsten und spektakulärsten Aufnahmen, die je von Begegnungen mit wilden Bären gemacht wurden. (pd)

Hinweis

Die Vorführung auf Grossleinwand beginnt am Freitag, 27. Oktober, um 19.30 Uhr in der Aula des Oberstufenzentrums Thal. Eine Platzreservation unter www.don nerstags-gesellschaft.ch wird dringend empfohlen. Türöffnung ist um 18.45 Uhr; freier Eintritt für Abo-Besitzer.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.