Ab heute jeden Freitag Bauernmarkt

Heute startet der St. Galler Bauernmarkt in die neue Saison. Bis Ende November stellen Bauern aus der Region jeden Freitagmorgen von 7.30 bis 13 Uhr ihre Stände auf dem Marktplatz auf. Butterzöpfe aus Büriswilen, Tomaten aus Steinach, Ziegenkäse aus Eggerstanden, Rüebli aus St.

Drucken
Teilen

Heute startet der St. Galler Bauernmarkt in die neue Saison. Bis Ende November stellen Bauern aus der Region jeden Freitagmorgen von 7.30 bis 13 Uhr ihre Stände auf dem Marktplatz auf. Butterzöpfe aus Büriswilen, Tomaten aus Steinach, Ziegenkäse aus Eggerstanden, Rüebli aus St. Margrethen: Insgesamt elf Bauernfamilien bieten in der Altstadt ihre Produkte feil.

Alpkäse und Lammfleisch

Die Vielfalt ist gross: «Sie können wählen zwischen gelben, roten oder sogar schwarzen Tomaten, Kirschen, Alpkäse, Alpbutter, Lammfleisch, Schweinefleisch, Zopf und allerlei Backwaren», heisst es auf der Webseite. Der St. Galler Bauernmarkt entstand 1989, als sich Bäuerinnen und Bauern aus der Region zusammenschlossen. 1991 fand der erste Markttag statt, mit einem noch bescheidenen Sortiment.

Saisonal und regional

Was damals noch aussergewöhnlich war – sogar Touristen und Schulklassen wurden durch den Markt geführt – passt heute bestens in den Trend hin zu saisonalen, regionalen Produkten. Seit 1997 ist der St. Galler Bauernmarkt als Verein organisiert, und von April bis November ist er jeweils ein beliebter Treffpunkt in der Altstadt. (rbe)