Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

75 JAHRE OLMA: Das verschollene Plakat

Das Olma-Plakat 1952 von Alois Carigiet (Bild: PD)

Das Olma-Plakat 1952 von Alois Carigiet (Bild: PD)

Die Olma besitzt eine umfassende Sammlung all ihrer Plakate. Doch dem war nicht immer so. 1979 fiel Olma-Mitarbeitern beim Durchstöbern des Archivs auf, dass ein Plakat fehlte. Es handelte sich ausgerechnet um jenes des berühmten Schweizer Künstlers Alois Carigiet, der das Kinderbuch Schellenursli ­illustriert hat. Vom gebürtigen Bündner stammt das Olma-Plakat aus dem Jahre 1952, welches einen reitenden Bauern zeigt. Erst 1983 ersteigerte eine Mitarbeiterin der Messe eines dieser Plakate in einem Zürcher Auktionshaus; zum stattlichen Preis von 1500 Franken.

Jemand, der das lange verschollene Plakat ebenfalls sein Eigen nennen kann, ist Sammler Thomas Hafner. «Auch mir hat dieses Plakat lange gefehlt», sagt Hafner. Die Leute, die es hatten, hätten es in der Regel nicht hergeben wollen. Vor einigen Jahren habe er dann erfahren, dass der Zürcher Plakathändler Guido Tön es zur Versteigerung ausgeschrieben hat. Hafner hat natürlich mitgeboten – telefonisch. «Ich wäre bereit gewesen, bis 2000 Franken mitzubieten.» Dennoch habe er damit gerechnet, von Kunstsammlern massiv überboten zu werden. Das Unerwartete geschah: «Ich war der einzige Bieter und ersteigerte das Plakat zum Spottpreis von 250 Franken.»

Heute besitzt Hafner alle Originalplakate, mit der Olma verbindet ihn aber mehr als das Plakatesammeln. Er ist ein echtes Olma-Kind: Geboren wurde er am letzten Olma-Sonntag 1960. «Meine Mutter witzelte stets, dass sie wegen mir keine Olma-Bratwust holen konnte.» (ldr)

Olma Plakate

Seit ihrer ersten Ausführung wirbt die Olma mit Plakaten für das Grossereignis. Ihr Zweck: Sie müssen auffallen und die Themen Landwirtschaft und Ernährung transportieren. Die Plakate sind mittlerweile zu Kultobjekten geworden und haben alle eine Geschichte. Während der diesjährigen Olma werden sie an dieser Stelle noch einmal erzählt. (red)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.