525 Wildvögel pro Jahr

Drucken
Teilen

HauptversammlungDie ordentlichen Traktanden der 138.Haupt­versammlung der Voliere-Gesellschaft St. Gallen sind am Mittwochabend rasch erledigt. Jahresrechnung und Revisorenbericht werden einstimmig angenommen. Anträge der Mitglieder hat es keine gegeben. Auch der Vorstand und Präsident Christian Müller werden einstimmig für zwei weitere Jahre gewählt. Dieser spricht dann ein grosses Dankeschön für die Arbeit des verstorbenen Vizepräsidenten der Gesellschaft Urs Lack aus. Diese Stelle bleibt vakant.

2016 sind 525 Wildvögel, 39 Hausvögel, 45 Feldermäuse und drei Igel in der Pflegestation aufgenommen worden. Bei den Wildvögeln erreichte das Team eine Auswilderungsquote von 85 Prozent. (ren)