40 Jahre Strickbegeisterung in Gossau

GOSSAU. Wenn in Gossau und Umgebung die Stricknadeln klappern, wird meist Wolle aus der «Wulle Boutique» in Gossau verarbeitet. Seit 40 Jahren gibt es die Boutique bereits. Geschäftsführerin Ursula Schweizer freut sich, dass Stricken noch immer beliebt ist.

Katja Blöchlinger
Merken
Drucken
Teilen
Ursula Schweizer ist auch selber eine leidenschaftliche Strickerin. (Bild: Katja Blöchlinger)

Ursula Schweizer ist auch selber eine leidenschaftliche Strickerin. (Bild: Katja Blöchlinger)

Ursula Schweizers Augen leuchten, wenn sie von ihrer «Wulle Boutique» in Gossau spricht. Von all den verschiedenen Wollknäueln, den Strickkleidern und ihren vielen Kunden. Die Boutique an der Herisauerstrasse feiert dieses Jahr das 40jährige Bestehen.

Boutique – Ziel als Jugendliche

Das Stricken habe sie schon als Kind fasziniert, erzählt Ursula Schweizer: «Ich war ein kreatives Kind und in meiner Familie wurde oft gestrickt.» Als sie sich dann für eine Ausbildung entscheiden musste, war für sie klar, dass sie eine Lehre in einer Wollenboutique absolvieren will. Ihr Ziel sei dabei immer gewesen, irgendwann eine eigene Boutique zu eröffnen. «Nach der Lehre habe ich die Filiale eines Woll-Lieferanten übernommen», erzählt Ursula Schweizer. Später habe sie sich dann selbständig gemacht. Und das mit Erfolg.

«Kunden an der Nadel halten»

Fünf Aushilfen in Teilzeit hat Ursula Schweizer mittlerweile angestellt, damit sie den Kundenansturm bewältigen kann. Sowieso sei fachmännische Beratung das A und O. «Wer hier arbeitet, weiss, wovon er spricht», sagt sie. Die Leute müssten sich schliesslich gut aufgehoben fühlen, um Freude am Stricken zu bekommen oder vor allem zu behalten. «Wir müssen sie an der Nadel halten», erklärt Ursula Schweizer lächelnd.

Weitere Punkte, die ihrer Meinung nach die Kunden in die Boutique locken, sind die grosse Auswahl an verschiedenen Wollsorten und die selbstentworfenen Strickkleider, die sie im Laden präsentiert. Ihr primäres Ziel sei es aber nicht, diese Modelle zu verkaufen. Sondern sie möchte ihren Kunden Inspiration bieten und ihnen dann bei der Umsetzung der Ideen zur Seite stehen.

Ausstellung im September

Von der schwankenden Beliebtheit des Strickens habe sie nie viel gespürt, sagt Ursula Schweizer. «Die Boutique ist immer gut gelaufen.» Heutzutage sei Stricken als Hobby aber wieder verbreiteter als auch schon.

Auf die Trends für die kommende Saison angesprochen, antwortet sie: «Besonders Ponchos sind in. Auch Pelz wird vermehrt in Strickkleider eingearbeitet.» Ausserdem werde auch vieles im Tunika-Stil produziert. An der Ausstellung anlässlich des Jubiläums können die Besucher sich die neuen Trends ansehen. Die Ausstellung dauert vom 15. bis zum 27. September.