32 Autogaragen mit 23 Marken

Vom 18. bis 20. November findet in St. Gallen die fünfte AutoMobil statt. Ein Thema sind umweltschonende Fahrzeuge. Sie dürfen probegefahren werden.

Claudia Schmid
Merken
Drucken
Teilen

ST. GALLEN. «Der Begriff der Mobilität weckt Emotionen. Je nach Standpunkt wird er entweder mit Lebensfreude, Freiheit und Innovation oder aber mit Nachhaltigkeit, alternativen Fortbewegungskonzepten und Klimawandel in Verbindung gebracht», erklärte gestern Olma-Direktor Nicolo Paganini bei der Vorstellung der AutoMobil.

Die fünfte Ostschweizer Messe für Mobilität beleuchte das Thema in seiner ganzen Breite. Freude an der Schönheit des Designs und der Intelligenz neuer Technik habe dabei ebenso ihren Platz wie das Bestaunen alternativer und effizienter Antriebskonzepte.

Antriebskonzepte vergleichen

Laut Ralph Engel, Abteilungsleiter Congress Events bei den Olma Messen, sind an der AutoMobil 32 Garagen mit 23 Automarken vertreten. Diese Vielfalt biete Gelegenheit, die verschiedenen Modelle der wichtigsten Fahrzeughersteller ungezwungen zu vergleichen. Neben der Präsentation der automobilen Neuheiten wird das Thema Mobilität aus unterschiedlicher Sicht dargestellt. Die St. Galler Stadtwerke bieten unter dem Motto «clevermobil» eine Mobilitätsberatung an und geben den Besuchern die Möglichkeit, umweltschonende Fahrzeuge zu testen. Auf Probefahrten können die unterschiedlichen Antriebskonzepte von Elektro-, Hybrid- und Erdgas-/Biogas-Fahrzeugen verglichen werden.

Eine weitere Sonderschau an der AutoMobil stellt an Simulatoren eine umweltfreundliche und wirtschaftliche Fahrtechnik vor. «Mit Eco-Drive spart man nicht nur Geld, sondern senkt auch die Schadstoffemissionen», betonte Daniel Oswald, Messeleiter der AutoMobil.

Alte und neue Rennboliden

Auf eine Zeitreise von den Vorkriegsjahren bis heute führt die Ausstellung «Ostschweizer Rennsport». Sie zeigt nostalgische Rennwagen wie High-Tech-Boliden der Neuzeit. Jedes ausgestellte Fahrzeug habe eine Geschichte zu erzählen: von bekannten Fahrern oder berühmten Strecken. Weitere Sonderschauen thematisieren die Berufe im Autogewerbe, Angebote für die Fahrzeugbeschriftung, Einrichtungen für Nutzfahrzeuge und Tuning-Neuheiten. Die AutoMobil ist die viertgrösste Mehrmarken-Ausstellung der Schweiz.

18.–20. November, Olma Messen, Halle 9. Öffnungszeiten: Freitag, 14–20 Uhr; Samstag und Sonntag, 9–17 Uhr; Eintritt gratis