3000 Herzen für Doris Leuthard

Am Samstag ist weltweiter Klima-Aktionstag. Auch in St. Gallen werden persönliche Botschaften in Herzform gesammelt. Bundesrätin Doris Leuthard soll sie bis nach Paris an die Klimakonferenz tragen.

Drucken
Teilen
Auch in St. Gallen wird ein Zeichen gegen den CO2-Ausstoss gesetzt. (Bild: ap/Martin Meissner)

Auch in St. Gallen wird ein Zeichen gegen den CO2-Ausstoss gesetzt. (Bild: ap/Martin Meissner)

«Ich liebe die Geräusche im Wald», sagt Sängerin Stefanie Heinzmann. «Ich liebe die gute alte Vinylplatte», sagt Rapper Knackeboul. Aber nicht nur Promis machen übermorgen Samstag am internationalen Aktionstag für das Klima mit. Vielmehr sind alle eingeladen, auf ein Papierherz zu schreiben, was sie lieben. Dies als persönliches Zeichen für das Klima. «Alles, was wir lieben, ist durch den Klimawandel bedroht», so lautet die übergeordnete Botschaft.

Gratiskonzerte und Herzfotos

«Wir möchten 3000 solche Botschaften sammeln», sagt Daniel Lüscher, Präsident der Schweizer Klimaschutzbewegung Myblueplanet. In St. Gallen startet der Klima-Aktionstag um 11.30 Uhr auf dem Blumenmarkt, wo die Eggersrieter Singer-Songwriterin Ana Scent ein Konzert geben wird. Ab 13.15 Uhr spielt Basil Kehl, Sänger der St. Galler Band Dachs, ein elektronisches Set unter dem Namen Wassily. Als dritte Band tritt um 14.15 Uhr das Ostschweizer Pirmin Baumgartner Orchester auf. Von 11.30 bis 15.30 Uhr kann man sich vor Ort auf einem Herz verewigen und gleich fotografieren lassen. Diese St. Galler Fotos gehen anschliessend in Buchform nach Bern in der Hoffnung, dass Bundesrätin Doris Leuthard sie mit nach Paris an die globale Klimakonferenz nimmt.

Das Klima und die Vögelinsegg

In der Blumenmarkt-Bar und im Café Süd werden zudem diskussionsfreudige Klimafachleute anwesend sein. Auch Myblueplanet-Präsident Lüscher ist vor Ort, und er weiss schon jetzt, was er aufschreiben wird: «Der Skilift Vögelinsegg liegt mir am Herzen. Auch er ist durch den Klimawandel bedroht.» (rbe)

www.dennichliebe.ch