Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

30 Prozent fuhren zu schnell

MÖRSCHWIL. Am Samstagabend führte die Kantonspolizei St. Gallen bei der Verzweigung Meggenhus Geschwindigkeitskontrollen durch. Laut einer Mitteilung der Kantonspolizei mussten fast 30 Prozent der über 700 kontrollierten Fahrzeuglenker verzeigt werden.

MÖRSCHWIL. Am Samstagabend führte die Kantonspolizei St. Gallen bei der Verzweigung Meggenhus Geschwindigkeitskontrollen durch. Laut einer Mitteilung der Kantonspolizei mussten fast 30 Prozent der über 700 kontrollierten Fahrzeuglenker verzeigt werden. Die «Rangliste» wurde angeführt von drei Lenkern, die mit 127, 125 und 118 km/h statt der erlaubten 70 km/h unterwegs waren. Ihnen wurden die Führerausweise entzogen. (kapo)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.