30 Geschäfte in drei Stunden

ST. GALLEN. Das italienische Konsulat in St. Gallen ist zwar geschlossen. Seit gestern haben die in der Ostschweiz lebenden Italiener aber wieder eine Anlaufstelle, wo sie ihre konsularischen Angelegenheiten erledigen können.

Drucken
Teilen

ST. GALLEN. Das italienische Konsulat in St. Gallen ist zwar geschlossen. Seit gestern haben die in der Ostschweiz lebenden Italiener aber wieder eine Anlaufstelle, wo sie ihre konsularischen Angelegenheiten erledigen können. Der dafür eingerichtete Schalter im italienischen Kulturzentrum hatte erstmals geöffnet. Für sechs Stunden war ein Beamter von Zürich nach St. Gallen gekommen. Einen Ansturm habe es nicht gegeben, sagte Zentrumsleiter Rolando Ferrarese. Die Kunden hätten auch nicht lange warten müssen. In den ersten drei Stunden wurden etwa 30 Geschäfte erledigt. Biometrische Pässe allerdings können derzeit in St. Gallen nicht verlängert werden. Noch fehlt die dafür benötigte Maschine. Der Schalter hat nächsten Montag wieder von 13 bis 19 Uhr geöffnet. (lom)

Aktuelle Nachrichten