2100 Franken für ein Vitaminpräparat

ST.GALLEN. Diese Woche fand die «Kaffeefahrt» der Olympia Touristik in die Shopping Arena in St.Gallen statt. Den «Gewinnern» wurden überteuerte Vitamintabletten zum Kauf angeboten.

René Rödiger
Drucken
Teilen

Kreuzfahrten, Küchen, Geld, Fernseher und vieles mehr verspricht die Firma Olmypia Touristik den «glücklichen Gewinnern» (Tagblatt Online berichtete). Rund zehn Leute sind der Einladung des dubiosen Anbieters gefolgt und haben bei der «Kaffeefahrt» in die St.Galler Shopping Arena teilgenommen. Ihnen allen wurde im Vorfeld 2000 Franken in bar versprochen.

Eine erste Enttäuschung gab es für die Reiseteilnehmer bereits bei der «Preisübergabe». «Wir haben alle ein Rubbellos erhalten», sagt ein Teilnehmer der Fahrt gegenüber dem Tagblatt. Bargeld gab es nicht. Während der mehrstündigen Fahrt stellten die beiden Vertreter der Olympia Touristik ihre Produkte vor. Q10-Vitamintabletten wurden zum Beispiel für 2100 Franken angeboten. Im Handel sind sie für rund 100 Franken erhältlich.

«Die Vertreter gingen beim Verkaufsgespräch äusserst aggresiv vor», sagt der Teilnehmer. Als er gegen die Verkaufsmethoden protestierte, drohten ihm die Reiseleiter, ihn aus dem Car zu werfen.

Der angekündigte Höhepunkt der Reise, ein Besuch der Shopping Arena fand nicht statt. «Niemand wollte den Bus verlassen und so sind wir bei der Arena nur vorbeigefahren», sagt der Teilnehmer.

Bei der Shopping Arena ist man nicht erfreut über die Kaffeefahrt von Olympia Touristik. «Unser Name wurde ungefragt für Werbung verwendet», sagt Centerleiter Marc Schäfer. Der Rechtsdienst der Shopping Arena hat der Firma einen eingeschriebenen Brief geschickt. «Seither haben wir nichts mehr von Olympia Touristik gehört», sagt Schäfer.

Die Shopping Arena in St.Gallen ist nicht das einzige betroffene Einkaufszentrum von Kaffeefahrten. Auch das Stücki in Basel und das Sihlcity in Zürich werden von der Firma Olympia Touristik als Ausflugsziele angegeben. Marc Schäfer will das Problem bei der nächsten Sitzung der Center-Leiter ansprechen.

Aktuelle Nachrichten