210 Liter Suppe geschöpft

Am Suppentag der Schweizer Tafel vorgestern Donnerstag wurden über 9700 Franken an Spenden gesammelt. «Das sind sehr gute Zahlen – ein Rekordwert», sagt Regionalleiterin Susanne Lendenmann. Zum Vergleich: Vergangenes Jahr waren es noch 6600 Franken gewesen. Am 11.

Merken
Drucken
Teilen
Schöpften Suppe (von rechts): Baudirektorin Patrizia Adam, Albert Kriemler von Akris, Bischof Markus Büchel, Starköchin Vreni Giger. (Bild: pd/Jakob Meier)

Schöpften Suppe (von rechts): Baudirektorin Patrizia Adam, Albert Kriemler von Akris, Bischof Markus Büchel, Starköchin Vreni Giger. (Bild: pd/Jakob Meier)

Am Suppentag der Schweizer Tafel vorgestern Donnerstag wurden über 9700 Franken an Spenden gesammelt. «Das sind sehr gute Zahlen – ein Rekordwert», sagt Regionalleiterin Susanne Lendenmann. Zum Vergleich: Vergangenes Jahr waren es noch 6600 Franken gewesen. Am 11. Suppentag am Donnerstag schöpften Prominente wie Bischof Markus Büchel oder Regierungsrat Stefan Kölliker insgesamt 210 Liter Suppe, was ungefähr 840 Portionen entspricht. Die Stimmung in der Marktgasse sei «phantastisch» gewesen, sagt Lendenmann. (mbu)