200 Helfer am Festival der Strassenkunst

Kommendes Wochenende findet in der St. Galler Altstadt das 4. Buskers-Festival statt. Strassenkünstler aus aller Welt geben sich an zwei Tagen ein Stelldichein.

Drucken
Teilen
Christoph Sprecher Präsident Verein «Aufgetischt!»/Organisator Buskers-Festival (Bild: pd)

Christoph Sprecher Präsident Verein «Aufgetischt!»/Organisator Buskers-Festival (Bild: pd)

Kommendes Wochenende findet in der St. Galler Altstadt das 4. Buskers-Festival statt. Strassenkünstler aus aller Welt geben sich an zwei Tagen ein Stelldichein. Organisiert wird das Festival vom Verein Aufgetischt!, der in der jüngsten Ausgabe der Ostschweiz am Sonntag in einem Inserat noch Helfer suchte. Vereinspräsident Christoph Sprecher, sagt, weshalb.

Das Inserat in der Ostschweiz am Sonntag wirkte fast wie ein Hilferuf. Herrscht Helfernotstand?

Christoph Sprecher: Nein. Wir haben bis heute über 200 freiwillige Helferinnen und Helfer. Das würde reichen. Je mehr Helfer am Buskers-Festival im Einsatz stehen, desto kürzer werden die Einsatzzeiten. Und je kürzer die Einsatzzeiten sind, desto mehr haben die Helfer von den Auftritten der Künstler.

Was sind das für Leute, die am Festival der Strassenkunst helfen?

Sprecher: Das sind Leute aus der Stadt und der Region St. Gallen. Sie sind im Alter von 16 bis gut 70. Bei den meisten der Helferinnen und Helfer handelt es sich um Freunde oder Bekannte von Aufgetischt!-Mitgliedern.

Welches sind die Einsatzgebiete der gut 200 Helfer am Buskers-Festival?

Sprecher: Die meisten von ihnen verkaufen Festivalbändel und -programme. Die kosten zusammen zehn Franken. Der Kauf eines Bändels und eines Programms ist freiwillig. Andere wiederum arbeiten an einem der fünf bis sechs Aufgetischt!- Gastrostände hinter einer Bar. Und schliesslich kommen einige als Betreuerin oder Betreuer eines Künstlers oder einer Künstlerin zum Einsatz. Es gibt sehr viele Einsatzmöglichkeiten.

Werden die vielen Helferinnen und Helfer von Ihrem Verein für den Einsatz entschädigt? Wenn ja, wie?

Sprecher: Wir zahlen keinen Lohn; das ist nicht möglich. Die Helferinnen und Helfern erhalten ein Programm und eine Verpflegung am Buskers-Festival.

Das Festival der Strassenkunst beginnt übermorgen. Können Sie noch tatkräftige Helfer brauchen?

Sprecher: Wir sind froh und dankbar um jeden und jede, der uns bei der Organisation und der Durchführung des Festivals hilft. Wir nehmen gern noch kurzfristige Anmeldungen entgegen. Wie gesagt: Je mehr Helferinnen und Helfer im Einsatz stehen, umso mehr haben sie selbst vom Festival. (dwi)

www.aufgetischt.ch

Aktuelle Nachrichten