20 000 Franken Schaden

Ein Selbstunfall wegen Sekundenschlaf hat sich am Montagmorgen an der Dufourstrasse unterhalb der Uni ereignet. Dabei entstand hoher Sachschaden.

Drucken
Teilen
Blechschaden nach einem Sekundenschlaf. (Bild: Stadtpolizei St. Gallen)

Blechschaden nach einem Sekundenschlaf. (Bild: Stadtpolizei St. Gallen)

Am Montag, kurz nach 4 Uhr, war ein 55-Jähriger mit seinem Auto auf der Dufourstrasse in Richtung Schoren unterwegs. Im Engpass unterhalb der Universität schlief er für Sekunden ein, geriet prompt mit dem Fahrzeug auf die linke Strassenseite und touchierte dort das Heck eines korrekt parkierten Wagens. Durch die grosse Wucht des Aufpralls wurde dieser gemäss gestriger Mitteilung der Stadtpolizei rund einen Meter nach vorne geschoben.

Der Fahrer des Unfallautos blieb beim Zwischenfall unverletzt. Dafür entstand an den beiden Fahrzeugen ungewöhnlicher hoher Sachschaden. Fachleute schätzen ihn auf rund 20 000 Franken. (stapo/vre)