2. LIGA REGIONAL: Rorschach-Goldach empfängt den Gruppenfavoriten

Der FC Rorschach-Goldach spielt um 17 Uhr in der zweiten Runde gegen den FC Amriswil. Das erste Heimspiel ist nicht nur für die Gäste, sondern auch für Teile des Heimteams ein Spiel in der Fremde.

Drucken
Teilen

Zumindest für die Rorschacher in den Reihen des FC Rorschach-Goldach ist das heutige Heimspiel ein spezielles. Sie werden ab dieser Saison erstmals nicht mehr auf dem altehrwürdigen Pestalozzi-Platz, sondern auf der Tübacher Sportanlage Kellen ihre Heimspiele austragen. In der für viele Spieler neuen Heimstätte soll heute der Sprung an die Tabellenspitze geschafft werden. Dank eines souveränen 2:0-Auswärtssiegs im Derby gegen Steinach startete der FC Rorschach-Goldach wunschgemäss in die neue Spielzeit. Heute trifft er allerdings auf Amriswil, einen Club, der zu den Aufstiegsfavoriten zählt. Der ambitionierte FC Amriswil konnte seine Auftaktpartie gegen Abtwil-Engelburg mit 4:1 gewinnen. Das Gastspiel dürfte sich für die Thurgauer jedoch als schwerer herausstellen.

Der FC Steinach will nach der Heimniederlage unbedingt drei Punkte. Er tritt auswärts gegen den FC Herisau an. In der vergangen Saison unterlagen die Steinacher den Gastgebern mit 4:1. In der Schlusstabelle lag Steinach jedoch vor ihnen. Der FC Herisau konnte seine Startpartie auswärts gegen Uzwils zweite Mannschaft knapp mit 1:0 gewinnen. Es darf also ein offenes Spiel erwartet werden.

Abtwil-Engelburg will reagieren

Der FC Abtwil-Engelburg gastiert erneut im Thurgau. Gegen den ebenfalls punktlosen FC Arbon sollte mehr drinliegen als gegen die spielstarken Amriswiler. Für die Abtwiler gilt es, die anfangs starke Leistung gegen Amriswil nun über 90 Minuten abzurufen. Das junge Team muss eine Reaktion zeigen.

Pascal Koster

pascal.koster@tagblatt.ch