15-Jähriger trägt Python durch die Stadt

ST.GALLEN. Zwei verbotene Klappmesser, einen Schlagring und eine Königspython hat ein 15jähriger am Mittwoch in seinem Rucksack durch die Stadt getragen. Er wollte sie seinen Kollegen zeigen.

Drucken
Teilen
Exotische Schlange ausgebüxt (Archivbild: Keystone)

Exotische Schlange ausgebüxt (Archivbild: Keystone)

Während einer Kontrolle einer Gruppe Jugendlicher an der Rosenbergstrasse ist die Polizei im Rucksack eines 15-jährigen Schweizers auf eine 0,5 Meter grosse Königspython gestossen. Nach eigenen Angaben wollte er die Schlange seinen Kollegen präsentieren.

Der Jugendliche führte das Tier zwar in einer speziellen Box mit, wurde aber trotzdem wegen unsachgemässem Tiertransport angezeigt. Ausschlaggebend waren die tiefen Temperaturen. Gemäss Polizeisprecher Benjamin Lütolf herrschte zur Zeit der Kontrolle 11 Grad in der Stadt. Das sei für ein Reptil deutlich zu kalt.

Im Rucksack führte der Jugendliche zudem zwei verbotene Klappmesser und einen Schlagring mit. Er wurde bei der Jugendanwaltschaft angezeigt. (ar)

Aktuelle Nachrichten