130 Zivilschutzpflichtige helfen in Zoo und Schloss

Diese Woche führte die regionale Zivilschutzorganisation Gossau eine dreitägige Übung durch. Dabei standen130 Zivilschutzpflichtige aus dem Pionierdienst und der Führungsunterstützung sowie 4 Personen des Kulturgüterschutzes im Einsatz, wie die Stadt mitteilt.

Drucken
Teilen
Zivilschutzpflichtige erneuern den Wanderweg zum Schloss Oberberg. (Bild: pd)

Zivilschutzpflichtige erneuern den Wanderweg zum Schloss Oberberg. (Bild: pd)

Diese Woche führte die regionale Zivilschutzorganisation Gossau eine dreitägige Übung durch. Dabei standen130 Zivilschutzpflichtige aus dem Pionierdienst und der Führungsunterstützung sowie 4 Personen des Kulturgüterschutzes im Einsatz, wie die Stadt mitteilt. Das Schwergewicht der Übung lag auf den Arbeitseinsätzen des Pionierdienstes: Im Walter-Zoo wurden Wegflächen erneuert und Gerüstarbeiten für die Ausstellung «Körperwelten der Tiere» ausgeführt. Beim Schloss Oberberg erneuerte der Zivilschutz einen Wanderweg und die Zugänge zum Schloss. Weitere Arbeitseinsätze wurden im Eichenmoos, in Niederbüren und in Waldkirch geleistet. Erstmals standen Kaderleute aus den regionalen Zivilschutzorganisationen Gossau und Flawil-Degersheim gemeinsam im Einsatz. «Dadurch lernen wir uns für die verstärkte Zusammenarbeit im Sicherheitsverbund Region Gossau bereits besser kennen», sagt Zivilschutzkommandant Stefan Kramer. (sk)

Aktuelle Nachrichten