11.11.11, 11 Uhr 11 – die Narren sind los

Für einen Tag ist morgen Freitag Fasnacht, am berühmten 11.11. wird an die fünfte Jahreszeit erinnert. Dieses Jahr verstärkt durch die Schnapszahl, die nur alle hundert Jahre auftaucht.

Merken
Drucken
Teilen

Im Grunde wäre es ein Datum für Hochzeiter. Der 11.11.11 lockt zwar auch mehr Brautpaare als üblich in das Zivilstandsamt, aber doch nicht so viele, wie erwartet werden könnte. Der Grund, so das überzeugende Argumente eingefleischter Fasnächtler: Manche haben keine Zeit, müssen an die Fasnacht. Punkt 11 Uhr 11 geht es vor dem Waaghaus morgen los. Mit einer Premiere: Bruno Bischof tritt erstmals als neuer Präsident des Fasnachtskomitees offiziell in Aktion.

Bischof, Organisator und Manager zahlreicher Veranstaltungen in der Stadt, wird zunächst das neue Fasnachtsplakat enthüllen und deren Kreateure verraten. Er wird alle Akteure begrüssen, die traditionsgemäss auf und vor dem Podest ihren Auftritt haben. So die Jubiläumsgugge, die Muolener Öpfel-Chlöpfer, die ihr zehnjähriges Bestehen feiern. Der oder die Ehrenföbüs, die ihre launige Rede schwingen. Die Schnitzelbänkler, die in einer Kostprobe erahnen lassen, wer und was beim zweiten Fasnachtsstart ab Donnerstag, 16. Februar, auf die Schippe genommen wird. Und Jörg Krummenacher, der als Vertreter der Vereinigten Guggen das Geheimnis lüftet, welches Lokal zur besten Guggenbeiz des Jahres gewählt worden ist. Die Öpfel-Chlöpfer werden übrigens auf einem Wagen erscheinen in noch unbekannter Aufmachung. Alles ist eben am 11.11. geheimnisvoll und am 11.11.11 noch ein wenig geheimnisvoller. (th)