108 Gartenbeizen

Ein Gartenrestaurant zu eröffnen, ist nicht ganz kostenlos. Die Gewerbepolizei verlangt für eine Saison eine Grundgebühr von 100 Franken und pro Quadratmeter 50 Franken Die wenigen Aussenbeizen ausserhalb der Innenstadt bezahlen 25 Franken pro Quadratmeter.

Drucken
Teilen

Ein Gartenrestaurant zu eröffnen, ist nicht ganz kostenlos. Die Gewerbepolizei verlangt für eine Saison eine Grundgebühr von 100 Franken und pro Quadratmeter 50 Franken Die wenigen Aussenbeizen ausserhalb der Innenstadt bezahlen 25 Franken pro Quadratmeter. Zudem verlangt die Stadt eine einmalige Entscheidgebühr für die Baubewilligung. Sie liegt in der Regel zwischen 200 und 600 Franken. Sie richtet sich primär nach der Grösse des Aussenrestaurants sowie dem Bearbeitungsaufwand, ob Einsprachen zu beurteilen sind. Die Bewilligung der Gewerbepolizei hat nur jener Beizer zu bezahlen, der auf öffentlichem Grund Gäste bedient. Dort sind aber die meisten Gartenbeizen anzutreffen: In St. Gallen nicht weniger als 108. (th)