ST.GALLEN: Drei Unfälle auf Stadtgebiet

Am Mittwoch hat es in der Stadt St.Gallen dreimal gekracht. Zwei Personen wurden dabei verletzt, und es entstand mittlerer Sachschaden.

Merken
Drucken
Teilen
Eins der Unfallfahrzeuge. (Bild: Stapo SG)

Eins der Unfallfahrzeuge. (Bild: Stapo SG)

Am Mittwochmittag ereignete sich auf der Rorschacher Strasse ein Auffahrunfall. Ein 19-jähriger Autolenker fuhr auf eine stehende Kolonne auf. Durch den Aufprall wurde das hinterste Auto der Kolonne in das zweithinterste geschoben. Dabei verletzten sich die beiden Lenkerinnen der stillstehenden Fahrzeuge, wie die St.Galler Stadtpolizei meldet. Die 57-Jährige und die 43-Jährige klagten über Kopf- und Nackenschmerzen. Es entstand mittlerer Sachschaden.

Um 12.15 Uhr kam es auf der Gründenstrasse zu einem Verkehrsunfall mit Sachschaden. Dabei prallten zwei Fahrzeuge zusammen, als ein vortrittsberechtigter 24-Jähriger auf die Gründenstrasse einbog. Personen wurden nicht verletzt. Es entstand mässiger Sachschaden.

Um 17.10 Uhr schliesslich kam es auf der Appenzeller Strasse zu einem Auffahrunfall. Ein 43-jähriger Autofahrer war stadteinwärts unterwegs und fuhr aufgrund stockenden Verkehrs auf eine Kolonne auf. Dabei schob er das hinterste Fahrzeug in jenes davor. Es gab keine Verletzten, jedoch mittleren Sachschaden. (stapo/dwa)