ST.GALLEN: Diesel in Bach gelaufen

Am Mittwochmittag lief im Westen der Stadt St.Gallen wegen Bauarbeiten an einer Tankstelle Diesel aus. Eine Sickerleitung musste gesichert und verschmutztes Wasser abgeführt werden.

Drucken
Teilen
Bei Bauarbeiten wurde der Dieseltank beschädigt. (Bild: Stapo SG)

Bei Bauarbeiten wurde der Dieseltank beschädigt. (Bild: Stapo SG)

ST.GALLEN. Die Stadtpolizei St.Gallen erhielt am Mittwochmittag um 12.30 Uhr eine Meldung, wonach an der Fürstenlandstrasse in zwei Abwasserschächten Dieselgeruch festgestellt wurde. Abklärungen ergaben, dass es wegen Bauarbeiten auf einer Baustelle bei einer Tankstelle an der Oberstrasse zu einem Leck in einem Dieseltank kam. Dabei gelangte gemäss Polizeimeldung Diesel in eine mutmassliche Sickerleitung. Vermutlich über diese gelangte der Treibstoff in den Ruhsitzbach. Der Bach führt weiter in den Burgweier, wo nach ersten Erkenntnissen kein Schaden entstand. Die Sickerleitung wurde gesichert, das verschmutzte Wasser abgeführt. (stapo/chs)