ST.GALLEN: Bus fährt Fussgängerin an - weiterer Bus knallt in Ambulanz

Auf der Kornhausstrasse in St.Gallen haben sich am Mittwochnachmittag gleich zwei Unfälle ereignet: Zuerst hat ein VBSG-Bus eine ältere Fussgängerin angefahren, danach rammte ein Bus ein Rettungsfahrzeug.

Drucken
Teilen
Ein Stadtbus kollidierte beim Neumarkt mit einem Ambulanzfahrzeug. (Bild: Daniel Wirth)

Ein Stadtbus kollidierte beim Neumarkt mit einem Ambulanzfahrzeug. (Bild: Daniel Wirth)

Eine 75-jährige Frau überquerte auf der Kornhausstrasse auf Höhe der Raiffeisenbank etwa 20 Meter vom Fussgängerstreifen entfernt, als sie von einem Bus der VBSG angefahren wurde, wie Dionys Widmer, Mediensprecher der Stadtpolizei St.Gallen, auf Anfrage von Tagblatt Online sagt. Die Frau erlitt nach ersten Erkenntnissen unbestimmte, mittelschwere Verletzungen. Daher wurde eine Ambulanz aufgeboten. Nachdem das Rettungsfahrzeug beim Unfallort eingetroffen war, fuhr ein weiterer Bus in dieses hinein.

Die Kornhausstrasse blieb bis um 17.30 Uhr für den Individualverkehr gesperrt. Die Busse durften fahren. Gemäss Ralf Eigenmann, Leiter der Verkehrsbetriebe St.Gallen (VBSG), gab es keine Verspätungen und keine Kursausfälle. (maw)