ST.GALLEN: Bettler aus Innenstadt weggewiesen

Am Freitagnachmittag konnten in der Innenstadt der Stadt St.Gallen zwei Bettler angehalten werden. Beide wurden für 30 Tage weggewiesen.

Drucken
Teilen

Am Freitag, kurz nach Mittag, erhielt die Stadtpolizei St.Gallen die Meldung, dass sich ein Bettler im Zentrum aufhalte. Eine Patrouille konnte die Person anschliessend auf der Multergasse beim Betteln beobachten. Dabei handelte es sich um einen 39-jährigen Mann aus Rumänien. Ihm wurde eine Ordnungsbusse ausgestellt, und er wurde für 30 Tage weggewiesen.

Wenig später konnte ein weiterer Bettler beobachtet werden. Der 49-jährige Schweizer wurde zur Kontrolle angehalten. Es stellte sich heraus, dass für ihn bereits eine Wegweisung wegen Bettelns bestand. Aus diesem Grund erfolgte eine Anzeige wegen Missachtung einer polizeilichen Anordnung. Die Wegweisung wurde um 30 Tage verlängert. (kapo/jmw)