Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

ST.GALLEN: Betrunkener streift beim Überholen Wagen der Appenzellerbahn

Am Sonntag kollidierte am Burggraben ein Fahrzeug mit der Appenzeller Bahn. Personen wurden nicht verletzt, es entstand jedoch Sachschaden.
Der Autofahrer entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den Schaden zu kümmern. (Bild: Stapo SG)

Der Autofahrer entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den Schaden zu kümmern. (Bild: Stapo SG)

Am Sonntagmorgen kam es um 8.05 Uhr am Burggraben in Fahrtrichtung Spisertor zu einer Kollision eines Fahrzeuges mit der Appenzeller Bahn. Beim Versuch, die an der Haltestelle stillstehende Appenzeller Bahn zu überholen, touchierte der 28-jährige diese seitlich.

Wie die Polizei mitteilt, entfernte sich der Autolenker von der Unfallstelle, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Kurze Zeit später konnte der Fahrzeuglenker von der Stadtpolizei St.Gallen ausfindig gemacht werden. Dabei stellte sich heraus, dass dieser alkoholisiert war. Ein Atemlufttest ergab einen Wert von 0.53 mg/l (1,1 Promille). Es wurden keine Personen verletzt. Am Fahrzeug sowie an der Appenzeller Bahn entstanden Sachschaden. (stapo/chs)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.