ST.GALLEN: Beschimpft und tätlich angegangen

Ein Mann hat in der St.Galler Innenstadt einen Passanten und die Polizei beschimpft und tätlich angegriffen. Der Mann musste in Handfesseln gelegt werden.

Merken
Drucken
Teilen
Noch auf dem Posten beschimpfte der Mann die Polizisten und verhielt sich unkooperativ. (Bild: Stapo SG)

Noch auf dem Posten beschimpfte der Mann die Polizisten und verhielt sich unkooperativ. (Bild: Stapo SG)

Am Mittwoch erhielt die Stadtpolizei St.Gallen um 15 Uhr die Meldung, dass ein Mann in der Innenstadt eine Frau verbal angegangen und Kisten mit Lebensmittel umgeworfen habe. Vorerst entfernte sich der Mann und konnte nicht angehalten werden. Um 15.45 Uhr ging eine erneute Meldung ein, dass sich die betreffende Person wieder im Bereich des Marktplatzes aufhalte. Vor Ort machte ein Passant die Polizei auf den Mann aufmerksam. Auf die Aufforderung "Stopp Polizei" rannte er davon, konnte jedoch wenige Meter später angehalten werden. Bei der Ausweiskontrolle beschimpfte er die Polizisten und ging diese sowie den Passanten tätlich an. Anschliessend zog er seinen Pullover, seine Hosen und die Schuhe aus und warf diese gegen den Passanten. Da sich der Mann nicht beruhigte, musste er in Handfesseln gelegt werden.

Auf dem Weg sowie auf dem Posten beschimpfte er die Polizisten weiterhin und verhielt sich unkooperativ. Beim Vorfall erlitten ein Polizist sowie der Angehaltene leichte Schürfwunden. Der 28-Jährige wurde wegen Gewalt und Drohung angezeigt. (stapo/pab)