Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

ST.GALLEN: Beichtstuhl im St.Galler Dom brennt - Touristen löschen Brand mit Weihwasser

In der Kathedrale in der St.Galler Altstadt hat am Dienstagnachmittag ein Beichtstuhl Feuer gefangen. Touristen haben den Brand bemerkt. Sie löschten ihn geistesgegenwärtig mit Weihwasser.
Der historisch wertvolle Beichtstuhl aus dem 18. Jahrhundert. (Bild: pd)

Der historisch wertvolle Beichtstuhl aus dem 18. Jahrhundert. (Bild: pd)

ST.GALLEN. Gemäss ersten Ermittlungen der Kantonspolizei St.Gallen ist davon auszugehen, dass eine brennende Kerze den Vorhang und letztlich den Beichtstuhl selbst in Brand gesetzt hatte. Zwei Touristen sind daraufhin auf das Feuer aufmerksam geworden. Sie löschten es mit Weihwasser, noch bevor die Berufsfeuerwehr St.Gallen eingetroffen ist.

Hoher Sachschaden
Menschen sind beim Brand keine verletzt worden. "Dennoch tut uns das, was geschehen ist, sehr weh", sagt Sabine Rüthemann, Kommunikationsbeauftrage des Bistums St.Gallen. Beim Beichtstuhl handle es sich um eine historisch wertvolle Anfertigung aus der Spätbarock-Zeit um 1760. Die Polizei geht deshalb von einem erheblichen Sachschaden in der Höhe von mehreren zehntausend Franken aus.

Ob die Kerze absichtlich im Innern des Beichtstuhls abgestellt worden war oder ob sie jemand dort vergessen hatte, konnte die Kantonspolizei nicht sagen. Sie geht jedoch von Brandstiftung aus und bittet allfällige Zeugen, sich beim Kriminaldienst der Kantonspolizei St.Gallen unter der Nummer 058-229-33-56 zu melden.

Zweiter Kirchenbrand in nur wenigen Wochen
Bereits Anfangs Juni kam es in einer Kirche zu einem Brand. In der Evangelischen Kirche in Flawil ist eine Kirchenbank angezündet worden. Nachdem vorerst nicht klar gewesen war, wie das Feuer hatte ausbrechen können, haben zwei 14-jährige Mädchen die Tat gestanden. Und das war nicht alles: Sie gaben zudem eine weitere Brandstiftung in der Evangelischen Kirche im zürcherischen Oberglatt zu. Ein Zusammenhang zwischen diesen Taten und dem Vorfall in der Stiftskirche kann derzeit nicht festgestellt werden. (jmw)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.