ST.GALLEN: Auto schlittert Wiesenbord hinunter und bleibt auf Stützmauer stehen

Am Donnerstagabend durchbrach eine Autofahrerin an der Dufourstrasse in St.Gallen einen Zaun und schlitterte in der Folge das Wiesenbord hinunter. Die Frau verletzte sich und musste ins Spital gebracht werden.

Drucken
Teilen
Ehe die Frau aus dem Auto geborgen werden konnte, musste die Feuerwehr das Fahrzeug sichern.

Ehe die Frau aus dem Auto geborgen werden konnte, musste die Feuerwehr das Fahrzeug sichern.

Am Donnerstag fuhr eine Autofahrerin kurz vor 17 Uhr an der Dufourstrasse aus einer Garage. Aus noch ungeklärten Gründen überquerte die 75-Jährige die Dufourstrasse, durchbrach einen Zaun und fuhr auf das steile Wiesenbord. In der Folge schlitterte sie dieses hinunter und blieb auf einer Stützmauer der Tigerbergstrasse stehen. Das Auto stand dabei fast senkrecht und drohte die Mauer hinunter zu rutschen, wie die Stadtpolizei mitteilt. Aufgrund dessen mussten die Berufsfeuerwehr St.Gallen sowie ein Abschleppdienst das Fahrzeug sichern. Erst dann konnte die Frau aus dem Auto geborgen werden. Sie wurde durch die Rettungssanität mit unbestimmten Verletzungen ins Spital gebracht. Die genauen Hintergründe des Unfalls werden durch die Stadtpolizei St.Gallen untersucht. (kapo/chk)